Transformation Typenhaus

Kleine oder fehlende Fenster, verschachtelte Räume, eine interne Garage und ein umständlicher Zugang über das Treppenpodest kennzeichneten das Bestandsgebäude aus den 1970er Jahren. Nach den Umbaumaßnahmen betritt man das neu gedämmte Haus über einen barrierearmen Eingangsbereich. Die ehemalige Garage wird nun als Atelier genutzt. Ein lichtdurchfluteter Wohn- und Essbereich im Obergeschoss verbindet den erweiterten Südbalkon und den Blick in den Garten. Neue, raumhohe Fenster und Schiebetüren vermitteln ein großzügiges Wohngefühl.

Realisiert 2016, Lph 1-8
Nutzfläche 180 m²
Ort Klein-Winternheim
Architektur HGA
Fotos David Schreyer
Teilnahme Tag der Architektur 2017